Integrationsgipfel - Input bei Pressekonferenz

Ferda Ataman, 2018

Beim Integrationsgipfel 2018 lautete das Thema Heimat, Werte und Zusammenhalt. Als ndo waren wir eingeladen, einen kurzen Input im Plenum und bei der anschließenden Pressekonferenz zu halten. Hier zum Nachlesen die Rede, die Ferda Ataman vor laufenden Kameras gehalten hat. 

Rede

 

 

 

 

 

 

 

"Höchste Zeit, dass wir uns treffen"

Ferda Ataman, 2015

2015 treffen sich zum ersten Mal engagierte Leute aus ganz Deutschland, die sich angesprochen fühlen, wenn über die Einwanderungsgesellschaft Deutschland gesprochen wird. Beim ersten ndo-Bundeskongress erklärt Initiatorin Ferda Ataman: "Die Konferenz ist das Ergebnis der These: Dass es immer mehr Initiativen gibt, die klar stellen wollen, dass zum Dazugehören mehr gehört, als deutsche Vorfahren zu haben."
Zur Rede

"Warum es Zeit ist, dass wir laut werden"

Ferda Ataman, 2018

In ihrer Eröffnungsrede beim Bundeskongress 2018 erklärt Ferda Ataman: "Es hat sich viel getan in den letzten drei Jahren. Die Gesellschaftspolitik hat Rückschritte gemacht." Es fehle die zivilgesellschaftliche Stimme, die klar und deutlich sagt: "Nicht die völkischen Demonstranten haben berechtigten Anlass zur Sorge, sondern wir, die multikulturelle deutsche Gesellschaft des 21. Jahrhunderts." Die Politik müsse das mehr berücksichtigen. 
Zur Rede

"Demokratie braucht die Beteiligung aller"

Gün Tank, 2017

"Yalla, wir wählen Demokratie": Vor der Bundestagswahl 2017 haben die ndo Vertreter*innen der Parteien eingeladen und gefragt, wie sie das elementare demokratische Recht auf Partizipation für alle gewährleisten wollen. Gün Tank, Leiterin der ndo-Geschäftsstelle, hat in die Veranstaltung eingeführt. In ihrer Rede fordert sie ein Wahlrecht für alle und weist darauf hin, dass sich die neue Rechte gegen die Prinzipien und Grundwerte der Demokratie und damit gegen alle richtet. 
Zur Rede