Jobs

Unsere Stellenangebote

Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt „Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ (75%)

"neue deutsche organisationen" sind ein bundesweites Netzwerk von rund 100 Vereinen, Organisationen und Projekten von People of Color und Schwarzen Menschen. Unsere Gemeinsamkeit: Wir engagieren uns für eine chancengerechte und inklusive Gesellschaft. Wir setzen uns ein für mehr Sichtbarkeit, Teilhabe und Chancengerechtigkeit. Dafür bringen wir uns in Debatten ein mit Veranstaltungen, Vernetzung, Medienarbeit und Positionspapieren.

Für unser neues Projekt „Kompetenzzentrum: Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ suchen wir ein*e Referent*in ab sofort. Die Stelle ist vorerst bis 31.12.2020 befristet mit Option auf Verlängerung bis 31.12.2024. Der Umfang sind 30 Stunden pro Woche bei einer Vergütung nach TVÖD 11.

 

Wir bieten ...

  • die Chance, die Zukunft eines der größten bundesweiten Netzwerke von People of Color und Schwarzen Menschen mit zu prägen und zu entwickeln

  • eine spannende Arbeit in einem vielseitigen Team in Berlin

  • Referent*innen Tätigkeit in einer renommierten Organisation auf Bundesebene mit

    rund 10 Kolleg*innen

  • eine 75% Stelle mit Vergütung angelehnt an TVöD11/2

  • Beginn: so bald wie möglich, Laufzeit: bis Dezember 2020, mit anschließender Option

    auf Verlängerung bis 31.12.2024

    Deine/Ihre Aufgaben wären ...

  • Inhaltliche Planung und Konzeption sowie deren Ausführung für alle Social-Media- Kanäle (Facebook, Twitter, Instagram) und im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Kontinuierliches und strategisches Monitoring der aktuellen Medienlage

  • Evaluation aller ndo Social-Media-Kanäle und Mitentwicklung einer gesamtheitlichen

    Social-Media-Strategie

  • Pflege und Weiterentwicklung der Kontakte zu Medien & anderen

    Multiplikator*innen

  • Capacity Building unserer Netzwerkmitglieder im Bereich Medien

  • Produktion von Texten und Medieninhalten

  • Community-Management und die Vergrößerung unserer Netzwerke

  • Weiterentwicklung der Marken- und Kommunikationsstrategie der ndo in

    Zusammenarbeit mit dem Kommunikationsteam

  • Pflege von Presseverteilern, Adressdatenbanken

 

Du verfügst/Sie verfügen über ...

  • Eine abgeschlossene berufliche Ausbildung im Bereich des Journalismus oder der Kommunikation oder haben einen Bachelorabschluss in den
    Bereichen Journalismus, Kommunikation, Marketing oder Geistes- und Sozialwissenschaften

  • Fundierte und umfassende Kenntnisse über die inhaltlichen und politischen Diskurse zu Integration und Teilhabe, Migration, Rassismus und Diversity

  • Ausgewiesene Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere im Onlinebereich

  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache

  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität und Eigeninitiative

  • Diversity-Kompetenz, sicheres Auftreten und Networking-Kompetenz

  • Sie haben Spaß daran, sich in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten und diese einfach und verständlich zu erklären

 

Als Netzwerk wollen wir bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen aktiv entgegenwirken. Im Sinn einer positiven Maßnahme und zum Ausgleich bestehender Nachteile (§5 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Schwarzen Personen, People of Color, Menschen mit Rassismuserfahrung und/oder Flucht-/Migrationsgeschichte, trans*Personen und Frauen.

 

Du bist/Sie sind interessiert?

Dann schicke/schicken Sie uns bitte Deine/Ihre Unterlagen, möglichst online, bis zum 24. Februar 2020 an dobbler  neue-deutsche-organisationen.de.

Bitte für Bewerbungsgespräche den 2. und 3. März 2020 vormerken.

Projektleiter*in für das Projekt „Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ (75%)

"neue deutsche organisationen" sind ein bundesweites Netzwerk von rund 100 Vereinen, Organisationen und Projekten von People of Color und Schwarzen Menschen. Unsere Gemeinsamkeit: Wir engagieren uns für eine chancengerechte und inklusive Gesellschaft. Wir setzen uns ein für mehr Sichtbarkeit, Teilhabe und Chancengerechtigkeit. Dafür bringen wir uns in Debatten ein mit Veranstaltungen, Vernetzung, Medienarbeit und Positionspapieren.

Für unser neues Projekt „Kompetenzzentrum: Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ suchen wir ein*e Projektleiter*in ab sofort. Die Stelle ist vorerst bis 31.12.2020 befristet mit Option auf Verlängerung bis 31.12.2024. Der Umfang sind 30 Stunden pro Woche bei einer Vergütung nach TVÖD 12.

 

Wir bieten ... 

  • die Chance, die Zukunft eines der größten bundesweiten Netzwerke von People of Color und Schwarzen Menschen mit zu prägen und zu entwickeln
  • eine spannende Arbeit in einem vielseitigen Team in Berlin
  • Projektleiter*innen Tätigkeit in einer renommierten Organisation auf Bundesebene mit rund 10 Kolleg*innen
  • eine 75% Stelle mit Vergütung angelehnt an TVöD12/2
  • Beginn: so bald wie möglich, Laufzeit: bis Dezember 2020, mit anschließender Option auf Verlängerung bis 31.12.2024

 

Deine/Ihre Aufgaben wären ...

  • Steuerung und überblickende inhaltliche Koordination des Projekts
  • Sicherstellung der administrativen Abwicklung des Projekts (Monitoring des Zeit- und Arbeitsplans sowie des Kosten- und Finanzplans)
  • Erstellung der Zwischen- und Abschlussberichte gegenüber den Zuwendungsgebern 
  • Inhaltliche Ausgestaltung des Themenbereichs „Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“
  • Steuerung der internen und externen Kommunikationsabläufe mit Teammitgliedern, Vorstand, Geldgebern und Kooperationspartnern
  • Organisation und Durchführung von regelmäßigen Treffen mit Projektpartner*innen 
  • Planung, Koordinierung und Durchführung von Veranstaltungen (Bundeskongress, öffentliche Diskussionsveranstaltungen, Redaktionsbesuche, Workshops etc.) 
  • Konzeption, Redaktion und Erstellung von Thesenpapieren, Artikeln, Leitfäden, Policy Papern, Blogbeiträgen
  • Beratung zum Themenfeld Partizipation, Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft
  • Capacity Building: Planung, Koordinierung und Umsetzung bedarfsorientierter Angebote

 

Du verfügst/Sie verfügen über ...

  • Ein abgeschlossenes sozialwissenschaftliches, volks- oder betriebswirtschaftliches 
    (Fach-)Hochschulstudium oder vergleichbare langjährige Berufserfahrung
  • Fundierte Kenntnisse in den Themenbereichen Anti-Diskriminierung, Einwanderungsgesellschaft, Migration und Diversity 
  • Ausgewiesene Erfahrung in der Leitung und Umsetzung von öffentlich geförderten Projekten
  • Erfahrung in der Kommunikation und im Umgang mit Bundesbehörden
  • Sehr gute Kenntnisse im Projektmanagement und in der Netzwerkarbeit
  • Erfahrungen in der Konzeptentwicklung 
  • Erfahrungen bei der Beantragung von Finanzmitteln
  • Fundierte und umfassende Kenntnisse über die inhaltlichen und politischen Diskurse zu Integration und Teilhabe, Migration, Rassismus und Diversity  
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität und Eigeninitiative
  • Diversity-Kompetenz, sicheres Auftreten und Networking-Kompetenz
  • Sehr gute Beherrschung der gängigen Office-Programme 

 

Als Netzwerk wollen wir bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen aktiv entgegenwirken. Im Sinn einer positiven Maßnahme und zum Ausgleich bestehender Nachteile (§5 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Schwarzen Personen, People of Color, Menschen mit Rassismuserfahrung und/oder Flucht-/Migrationsgeschichte, trans*Personen und Frauen.

 

Du bist/Sie sind interessiert? 

Dann schicke/schicken Sie uns bitte Deine/Ihre Unterlagen, möglichst online, bis zum 24. Februar 2020 an dobbler  neue-deutsche-organisationen.de.

Bitte für Bewerbungsgespräche den 2. und 3. März 2020 vormerken.

 

Teamassistenz im Projekt „Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ (75%)

"neue deutsche organisationen" sind ein bundesweites Netzwerk von rund 100 Vereinen, Organisationen und Projekten von People of Color und Schwarzen Menschen. Unsere Gemeinsamkeit: Wir engagieren uns für eine chancengerechte und inklusive Gesellschaft. Wir setzen uns ein für mehr Sichtbarkeit, Teilhabe und Chancengerechtigkeit. Dafür bringen wir uns in Debatten ein mit Veranstaltungen, Vernetzung, Medienarbeit und Positionspapieren.

Für unser neues Projekt „Kompetenzzentrum: Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ suchen wir eine* Teamassistenz ab sofort. Die Stelle ist vorerst bis 31.12.2020 befristet mit Option auf Verlängerung bis 31.12.2024. Der Umfang sind 30 Stunden pro Woche bei einer Vergütung nach TVÖD 9a.

 

Wir bieten ... 

  • die Chance, die Zukunft eines der größten bundesweiten Netzwerke von People of Color und Schwarzen Menschen mit zu prägen und zu entwickeln
  • eine spannende Arbeit in einem vielseitigen Team in Berlin
  • Teamassistenz Tätigkeit in einer renommierten Organisation auf Bundesebene mit rund 10 Kolleg*innen
  • eine 75% Stelle mit Vergütung angelehnt an TVÖD 9a
  • Beginn: so bald wie möglich, Laufzeit: bis Dezember 2020, mit anschließender Option auf Verlängerung bis 31.12.2024

 

Deine/Ihre Aufgaben wären ...

  • Finanzverwaltung: Miterstellung und Umsetzung von Finanzplänen inkl. regelmäßiger Ausgaben-Einnahmen-Kontrolle in Zusammenarbeit mit Geschäftsführung und Referent*innen; Planung und Berechnung von Umwidmungen; Rechnungsstellung und -prüfung
  • Fördermittelmanagement: Terminkontrolle und Durchführung Mittelabrufe; Erstellung finanztechnischer Zwischen- und Endberichte für Geldgeber; Erstellung Verwendungsnachweise unter Berücksichtigung allgemeiner Vorgaben und spezieller Förderrichtlinien der Geldgeber
  • Personaldatenverwaltung: Anlegen und Führen von Personalakten; Vertragsmanagement: Miterstellung von Arbeits-, Honorar- und Dienstleistungsverträgen
  • Veranstaltungsmanagement
  • Büromanagement
  • Projektdokumentation

Du verfügst/Sie verfügen über ...

  • eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung bzw. vergleichbare Arbeitserfahrung
  • gründliche umfassende Fachkenntnisse in den genannten Bereichen
  • bestenfalls Erfahrung in der Abwicklung und Verwaltung von öffentlichen Fördermitteln
  • gute Kenntnisse im Bereich der Buchhaltung und Aktenführung 
  • Fachkenntnisse und Erfahrungen in der Organisation von Veranstaltungen
  • die Fähigkeit inhaltliche und verwaltungstechnische Dinge im Zusammenhang zu denken

 

Als Netzwerk wollen wir bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen aktiv entgegenwirken. Im Sinn einer positiven Maßnahme und zum Ausgleich bestehender Nachteile (§5 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Schwarzen Personen, People of Color, Menschen mit Rassismuserfahrung und/oder Flucht-/Migrationsgeschichte, trans*Personen und Frauen.

 

Du bist/Sie sind interessiert? 

Dann schicke/schicken Sie uns bitte Deine/Ihre Unterlagen, möglichst online, bis zum 24. Februar 2020 an dobbler  neue-deutsche-organisationen.de

Bitte für Bewerbungsgespräche den 2. und 3. März 2020 vormerken.